piwik-script

Deutsch Intern
    Chair of Computer Science VI - Artificial Intelligence and Applied Computer Science

    Softwarepraktikum zwischen SS2009 und WS2009/20

    Das Softwarepraktikum wird in den Sommersemesterferien 2009 zusätzlich zu dem Softwarepraktikum im Wintersemester angeboten. Es besteht keine Garantie auf einen Platz in diesem Praktikum. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis spätestens 20. Juli 2009 bei mailto:pkluegl@informatik.uni-wuerzburg.de.

    Das Software-Praktikum wird für Studierende der Informatik im Bachelor- und Diplomstudiengang, der Technischen Informatik, Bachelor Wirtschaftsinformatik sowie für Studierende des Lehramts Informatik an Gymnasien (Erste Staatsprüfung nach LPO I, § 72a (1) Abs. 3) angeboten.

    Voraussetzung zur Teilnahme

    Die Grundvorlesungen Algorithmen und Datenstrukturen (10-I-ADS), Softwaretechnik (10-I-ST) und Programmierpraktikum (10-I-PP) sowie Programmiererfahrung sind erforderlich, damit die Mitglieder der Praktikumsgruppen erfolgreich zusammenarbeiten können.

    Bachlor-Studenten werden gebeten, einen Ausdruck Ihres Notenspiegels auszudrucken oder als email mit PDF-Anhang zu verschicken, aus dem hervorgeht, dass die oben genannten Veranstaltungen erfolgreich besucht wurden. Diplom-Studenten müssen einen Schein zum Programmierpraktikum und einen weiteren Schein (Algorithmen und Datenstrukturen oder Softwaretechnik; bei Absolvierung vor dem 4. Semester sind beide Scheine erforderlich) vorweisen - falls Sie den Schein bereits im Prüfungsamt abgegeben haben, benötigen wir die folgenden Angaben zu Ihren Scheinen: Ihren Namen, Ihre Matrikelnummer, veranstaltender Lehrstuhl und Semester des Scheinerwerbs.

    Alle oben genannten Nachweise sind bei Peter Klügl (Raum B009) vorzulegen bzw. als email an pkluegl@informatik.uni-wuerzburg.de zu schicken.

    Bearbeitung des Praktikums

    Für die Bearbeitung von Projektaufgaben werden die TeilnehmerInnen per Losverfahren in Zweiergruppen oder Dreiergruppen aufgeteilt.

    Wichtig: Die Gruppenmitglieder müssen dabei auch in etwa gleichgroße Programmier-Anteile übernehmen. Insbesondere kann es nur für das Testen und/oder die Dokumentationserstellung keinen Schein geben.

    Am Ende des Praktikums wird es für jede Gruppe eine „Endabnahme“ geben, bei der das Projekt von der Gruppe vorgeführt wird und jedes Gruppenmitglied den von ihr/ihm bearbeiteten Teil erklärt. Nach erfolgreicher Endabnahme bekommen die (aktiven) Gruppenmitglieder einen Schein.
    Nach der Endabnahme für die einzelnen Gruppen ist noch eine gemeinsame Präsentationsveranstaltung geplant, in der jede Gruppe ihr bearbeitetes Projekt kurz vorstellt.